01.10.2017 – SEL Christian 8
Auf dem Treffen in Remscheid haben wir einen neuen Herrn für unsere Auen mitgebracht. Er bringt französiches Blut mit in die Zucht und scheint mit dem ihm zugeteilten Damen bisher ganz glücklich. Wir hoffen auf viele weiße und einige schwarze Lämmer von ihm.
29.10.2017 – IGOU Treffen
Am Wochenende vom 29.09.-01.10.2017 war das IGOU Treffen in Remscheid und wir waren mit insgesamt 10 Schafen vor Ort. Es war sehr interessant die vielen Züchter kennenzulernen und zu fachsimpeln. Wir haben viele tolle Ouessantschafe gesehen und bei den Bewertungen unserer Schafe viel Input mitgenommen.
06.09.2017 – Testergebnisse
Auf Grund von Fördergeldern für den Test auf Scrapie habe ich einem großen Teil meiner Tiere Gewebeproben entnommen und heute die Ergebnisse erhalten. Bis auf ein Mutterschaf, welches mit ARQ/ARQ getestet wurde haben alle Schafe einen Genotyp von G2 und G1. Langfrisig würde ich gerne nur Tiere im Bestand haben die G1 getestet sind, daher kann ich nun die zukünftigen Anpaarungen besser planen.
19.08.2017 – Auszug in die große Welt
Langsam wurde es Zeit, dass die Bocklämmer etwas selbstständiger werden und ihre eigenen Herden bekommen. Daher sind der schicke Nicos, sowie Aik, Charly und Joko in Ihr neues Zuhause umgezogen. Wir wünschen allen neuen Besitzern viel Spaß mit Ihren neuen Familienmitgliedern. Nur Morris, Claas und Cole suchen jetzt noch ein schönes neues Plätzchen bei netten Menschen.
05.06.2017 – Schafschur
In diesem Jahr haben einige meiner Schafe auf Grund des warmen Wetters bereits früh angefangen ihre Wolle abzuwerfen. Um auch die letzten Reste zu entfernen, habe ich heute mit der Handschere nachgeholfen, so dass nun die ersten Schafe nackig sind und sich sichtlich wohl fühlen. Für den Rest kommt in der nächsten Woche aber der Scherer.
08.05.2017 – Nachzügler
In der Zwischenzeit steht es 16:5 für die Bocklämmer. Raja hat mit Ria heute für den momentanen Stand der Mädels gesorgt. Über eine Tochter von Carlo freue ich mich natürlich sehr, auch wenn sie nicht in der Wunschfarbe braun zur Welt gekommen ist ;) Wie heißt es so schön, das Leben ist kein Wunschkonzert und so lange alle Lämmer fir sind möchte ich mich keinesfalls beschweren! Wir warten noch auf 3-4 Lämmer.
02.04.2017 – 8:3 für die Jungs
Mich hat heute morgen die Nachricht erreicht, dass Marie bei ihren neuen Besitzern ihr Lämmchen bekommen hat. Sie hatte ein Einsehen mit mir und so starkst nun ein wunderschönes weißes Auenlämmchen neben ihr über die Wiese. Marie selber habe ich ja vor einiger Zeit in allerbeste Hände weitergegeben unter der Voraussetzung, dass ich das Lamm nach dem Absetzen zurück bekomme. Daher freue ich mich schon sehr, wenn die kleine Mae im Herbst bei uns einzieht. Doro und Katinka haben die Anzahl der Böcke noch mal um zwei erhöht. Die zwei suchen nach dem Absetzen ihr eigenes Zuhause, gerne auch als Bockgruppe.
 
 01.04.2017 – Aprilscherz
Diesmal hat Momo die Morgenstunden genutzt und ein schwarzes Bocklamm zur Welt gebracht, dass wir Castro getauft haben. Der kleine Kerl war direkt top fit und nach dem vergangenen Geburtskrimi lief diesmal alles wieder ganz entspannt ab. Herzlich Willkommen kleiner Castro! Die Jungs bauen ihre Führung auf 6:2 aus ;)
30.03.2017 – Drama
Pepper hat uns heute Abend etwas in Atem gehalten. In unserem Beisein fing die Geburt ganz normal an. Aber nachdem die Fruchtblase geplatz war und kein Lämmchen kommen wollte, haben wir den Tierarzt gerufen. Sehr souverän hat er das Lamm dann auf die Welt gebracht. Ein Bein hatte sich verharkt und der Kopf wollte nicht richtig durch das Becken. Mutter und Kind sind aber soweit fit, stehen aber natürlich unter Beobachtung. Was soll ich sagen, es steht 5:2 für die Jungs.
 
 29.03.2017 – Black Beauty
Ganz früh heute morgen hat Marile, in meinem Beisein, ein wunderschönes kleines Lämmchen bekommen. Sie ist großartig und das Lamm war ab Minute 1 sehr abenteuerlustig. Da wird die Mutter bald alle Hände voll zu tun haben. Über die schwarze Schönheit habe ich mich besonders gefreut, ist sie doch eine Tochter von Corentin, der mir in der kurzen Zeit schon sehr ans Herz gewachsen ist.
28.03.2017 – Schlag auf Schlag
Ganz unspektakulär und unaufgeregt, hat Havanna das schöne Wetter noch genutzt und ein großes schwarzes Bocklamm zur Welt gebracht. Obwohl es ihr erstes Lamm ist, bleibt sie total entspannt und gelassen. Da könnten sich einige der erfahrenen Mütter definitiv eine Scheibe von abschneiden. Der Kleine ist reserviert und wird wahrscheinlich einen Namen von seinen neuen Besitzern bekommen.
 
27.03.2017 – Es lämmert!
Jetzt geht es wirklich Schlag auf Schlag, innerhalb weniger Stunden haben Jay und Marinella ihre Lämmer bekommen. Beide kümmern sich ausgezeichnet und nach drei Jungs ist Jane nun das erste Mädel. Mit den zwei schwarzen Lämmern ist die Farbpalette bei uns jetzt auch vollständig. Bisher war zum Glück kein Eingreifen unsererseits nötig und alle Lämmer sind fit, wenn das so weiter geht nehme ich gerne ein Bockjahr in Kauf. Aktuell steht es 3:1 für die Jungs!
26.03.2017 – Die Lammzeit geht weiter
Genau 10 Tage nach Cole ist nun auch das nächste Lamm geboren. Maeline hat ebenfalls ein Bocklamm bekommen. Placedio hat schon kurz nach seiner Geburt munter die Welt erkundet und bereits die ersten Rennspiele mit Cole hinter sich. Ein agiler Bursche in der Farbe braun. Um meinen Nachwuchs bei den braunen Böcken muss ich mir also auch keine Sorgen machen. Aktuell bin ich absolut zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Lammzeit. Obwohl ich mich natürlich auch über ein paar Mädels freuen würde …
16.03.2017 – Das Warten hat ein Ende
Nonna hatte ein Einsehen und am Nachmittag ganz selbstständig und ohne Probleme den kleinen Cole auf die Welt gebracht. Sie kümmert sich rührend und ich bin schon ganz verliebt in den kleinen Kerl. So darf es für die nächsten Lammungen gerne weiter gehen. Witzigerweise wurde auf den Tag genau vor einem Jahr die freche Milka geboren. Die zwei haben nun also am gleichen Tag Geburtstag und beide in dem jeweiligen Jahr die Lammsaison eröffnet. Ich hoffe doch das ist ein gutes Zeichen …
05.03.2017 – Eine ganze Handvoll …
… neue Schafe sind am Sonntag bei mir eingezogen. Ich hatte großes Glück und so konnten drei braune sowie zwei weiße Auen bei mir ein neues Zuhause finden.  Unter ihnen drei sehr vielversprechende Lämmer sowie zwei ältere Auen. Pepper vom Hetschenbach ist die Siegerin der weißen Jährlingsschafe des IGOU Treffens 2016 in Steinhöfel und Éline konnte 2014 bei den zweijährigen braunen Schafen als Siegertier den Ring verlassen.  Vielen Dank an Marc Gasthalter, der mir die Tiere anvertraut hat. Die lange Autofahrt haben sie ganz entspannt gemeistert und sich direkt gut in ihre neue Herde eingefügt.
 
 04.03.2017 – Umzug ins neue Heim
In diesem und im nächsten Jahr, möchte ich mich langsam von meinen Vorbuchtieren trennen. Durch die gute weibliche Nachzucht sowie einige interessante Herdbuchtiere, die ich zukaufen konnte, kann ich langsam auf Tiere mit vollen Papiere umstellen. Da die Damen mir inzwischen sehr ans Herz gewachsen sind ziehen sie nur in nachweislich allerbeste Hände. Marie und Alpina haben ein solches Zuhause gefunden und durften am Samstag umziehen. Sie leben jetzt nur wenige Autominuten entfernt, ich bekommen regelmäßig Nachrichten wie es ihnen geht und die Lämmer der Beiden kommen im Herbst zu uns zurück.
02.03.2017 – Scrapie Ergebnisse
Endlich, nach einigen Fehlversuchen und langem Warten, habe ich heute die Genotypisierungsergebnisse meiner drei getesteten Böcke erhalten. Constantin hat leider nur ARQ/ARQ und damit den Status G3. Da er nicht zur Zucht im großen Stil gedacht war, tröstet mich der Gedanke, dass er ein tolles neues Zuhause gefunden hat. Solo konnte, auf Grund seiner Abstammung nur ARR/ARR haben, aber das Ergebniss habe ich nun auch offiziell vorliegen. Das mein kleiner Neo ebenfalls ARR/ARR und damit einen G1 Status hat, macht mich sehr glücklich. So muss ich bei seinen weiteren Zuchteinsätzen keine Einschränkungen in dieser Hinsicht vornehmen. Damit hat er sich für eine lange Zeit erst einmal absolut unverkäuflich gemacht.
 
 18.02.2017 – Klauenschneiden
Heute stand für alle Schafe Maniküre und Pediküre auf dem Programm. Klauenschneiden war wieder mal angesagt. Immer wieder bin ich sehr erfreut, dass die Klauen bei meinem gesamten Schafbestand wirklich gut sind. Ein Schnitt wäre nicht unbedingt nötig gewesen, aber da bin ich pingelig. Gleichzeitig habe ich die Gunst der Stunde genutzt und nach den ersten Euteransätzen Ausschau gehalten. Ich denke wir können uns auf einige Lämmer freuen :)
13.02.2017 – Auszug der gloreichen Drei
Constantin durfte, gemeinsam mit Balea und Gardena in ein super tolles neues Zuhause ziehen. Der Transport war glücklicherweise kein Problem und alle sind wohlbehalten auf der neuen Weide angekommen. Ich hoffe, dass die Drei ihren neuen Besitzern ebenso viel Freude machen, wie sie mir gemacht haben.
29.01.2017 – Sieben auf einen Streich
Durch Zufall bin ich von einer Züchterin darauf aufmerksam gemacht worden, dass in Hessen jemand seine gesamte Ouessantzucht aufgeben muss und sieben Tiere ein neues Zuhause suchen. Darunter zwei vielversprechende schwarze Böcke mit überwiegend bretonischer Abstammung. Kiron und Corentin sowie eine der Auen sind in meinen Bestand übergegangen, die restlichen vier Tiere sind als Zwischenstation bei mir, ehe sie in ihre entgültiges neues Zuhause zu einer befreundeten Züchtern in den Süden Deutschlands ziehen dürfen.
08.01.2017 – Neuzugänge
Die Decksaison für Carlo ist heute zu Ende gegangen und so habe ich ihn heute wieder zu seinem Besitzer gebracht. Linda und Eve, sowie die zwei braunen Herdbuchtiere Mealine und Indira durften auf diesem Wege wieder mit an den schönen Niederrhein fahren. Und weil sich so eine Fahrt ja auch lohnen muss, habe ich auf dem Rückweg gleich noch einen neuen weißen Bock eingesammelt. Herzlich Willkommen Solo.
26.11.2016 – Drei weg und vier zurück
Constantin, Nonna und Jay sind heute von ihrem Besuch in Neuss zurück gekommen und haben direkt Verstärkung mitgebracht. Die braune Havanna stand ebenfalls in Constantins Deckgruppe und passt perfekt in meine bestehende Herde. Wer hätte da schon nein sagen können?
01.11.2017 – Zwei weitere Deckgruppen mit Jupp und Neo
Vater und Sohn dürfen diesen Herbst bei mir für Lämmer sorgen. Der braune Jupp hat zwei Damen zugeteilt bekommen und ist damit so gar nicht glücklich. Da ich aber Inzucht vermeiden möchte, kommt er in diesem Winter nur bedingt zum Einsatz. Neo, ein Sohn von Jupp aus 2016, hat insgesamt sieben Damen in seiner Gruppe und ist ganz Gentleman – er genießt und schweigt. Zusammen bildet diese Truppe meine bisher erste weiße Deckgruppe. Ich bin sehr gespannt.
22.10.2016 – Zusammenstellung der braunen Deckgruppen
Zu meinem Glück durfte Carlo van Laarwolde bei mir einziehen und ich in diesem Zug Linda und Eve zu einem weiteren braunen Bock dazustellen. Placedius ist in diesem Fall der Auserwählte. Vielen Dank an dieser Stelle an den Besitzer der beiden Böcke für diese tolle Möglichkeit.
16.10.2016 – Umzug erste Deckgruppe
In diesem Jahr darf Constantin bei einer befreundeten Züchterin decken. Zusammen mit ihm sind Nonna und Jay für einige Wochen in ein neues Zuhause gezogen.